Buchtipp: "Vegan & basisch" von Johann und Gabi Ebner

Erstellt von Michael Ditsch | | Gesundheit & Ernährung

Die gesündeste Art des Kochens - 100 Rezepte

Viele Menschen entscheiden sich für vegane Ernährung, ohne dabei auf die Säure-Basen-Balance zu achten. Tendenziell leiden wir alle an einem Säureüberschuss. Deshalb ist es für den menschlichen Körper wichtig, jedem Gericht "Basenlieferanten" hinzuzufügen. In diesem Kochbuch werden bei jedem Rezept reichlich hochwertige Öle, Kräuter, Gewürze und Fermentationsprodukte verwendet. Veganes und basisches Essen ist dabei keine Erfindung der letzten Jahre. Unsere unmittelbaren Vorfahren haben täglich Basensuppen in Form von Gemüsesuppen gegessen und wussten um die gesundheitlichen Vorzüge von fermentierten Produkten wie Sauerkraut oder eingelegtem Gemüse. Wie man rohes Gemüse "basisch machen" kann und welche Zutaten man für die vegan-basische Küche benötigt, wird ausführlich beschrieben. Das Herzstück bilden mehr als 100 einfache und erprobte Rezepte. Mit einem Vorwort von Heather Mills. © Bild und Text Kneip Verlag Wien. Vegan & basisch - Die gesündeste Art des Kochens – 100 Rezepte, Johann und Gabi Ebner, Kneip Verlag Wien, 2014

Kommentar

# Die Ernährungs- und Gesundheitslehre von Jörg Krebber (siehe Link unten) hat mittlerweile einen großen Einfluss auf mein tägliches Leben. Seine Lehre basiert im Wesentlichen auf der asiatischen 5-Elemente-Lehre (Balance von Yin-Yang, Säure-Basen), einer ayurvedisch-hawaiianische Darm-Kur und Erkenntnissen der westlichen Ernährungswissenschaft. Die Quintessenz seiner langjährigen praktischen Erfahrung und sein profundes Wissen über den menschlichen Metabolismus vermittelt Jörg Krebber bei Darmreinigungsseminaren, Vorträgen und Kochkursen.

# Wenige Wochen nach der Rückkehr von einem einwöchigen Kochseminar mit Jörg Krebber habe ich nun das sehr lesenswerte Kochbuch von Johann und Gabi Ebner entdeckt. Die beiden Autoren folgen auch der Lehre von Jörg Krebber und betreiben zusammen das Biochi in Schladming. Das Biochi ist ein Biofachgeschäft, Bistro, Café und die erste biozertifizierte vegetarische Kochschule Österreichs.

# Das Vorwort stammt von Heather Mills, die laut Buchtext ein großer Fan von Johann und Gabi Ebner und Unterstützerin der Vegetarierorganisation Viva ist. Die Grundlage für den Inhalt des Buches ist aber die Ernährungslehre von Jörg Krebber. Dies wird besonders bei der Einleitung deutlich. Von der Säure-Basen Theorie, über die Gemüse in der vegan-basischen Küche bis zu den Eiweißlieferanten sind die Einflüsse erkennbar. Und auch bei den Rezepten finden sich bekannte Gerichte wie z.B. die Kraftsuppe oder das Tofu-"Rührei" wieder. Gut finde ich, dass die Autoren nicht weiter auf die 5 Element Ernährung oder auf Details der basischen Ernährung eingehen. Zu viel Theorie würde den Rahmen des Buches sprengen und bestimmt einige Leser abschrecken. Wer mehr über diese Art der Ernährungs- und Gesundheitslehre lernen möchte, sollte eines der vielen Angebote von Jörg Krebber nutzen. Durch die asiatische Ausrichtung der Kochlehre und die Verwendung etlicher exotischer Zutaten wird für viele der Einstieg schon schwierig genug sein.

# Die Stärke des Buches liegt, meiner Meinung nach, in der knappen und praxisorientierten Beschreibung von Zutaten und Rezepten. Die Liste der empfohlenen Lebensmittel ist sehr umfassend und die einzelnen Zutaten werden gut und leicht verständlich beschrieben. Der Rezeptteil ist sehr gelungen und zeigt, dass vegan-basische Ernährung einfach, sehr schmackhaft und abwechslungsreich sein kann. Die einzelnen Rezepte sind nachvollziehbar und werden immer mit einem hilfreichen Tipp ergänzt. Praktisch finde ich auch, dass noch Raum für eigene Notizen bleibt. Auch die teilweise beigefügten Bilder sind gut getroffen und machen Lust auf das jeweilige Gericht. Die Ernährungslehre von Jörg Krebber betont die Freude am guten Essen und erlaubt im Grunde die Verwendung einer großen Vielfalt von Lebensmitteln. Wichtig ist nur, dass beim Kochen immer auf die Qualität der Lebensmittel und auf ein ausgewogenes Säure-Basen Verhältnisses geachtet wird.

# Vielfach wird in den Medien die vegan-basische Ernährung als moderner modischer Lifestyle Trend dargestellt und kritisiert. Dabei gibt es durchaus gesundheitliche Gründe für diese Ernährungsweise. Unsere Vorfahren hatten noch das Wissen, wie Nahrungsmittel gesund hergestellt und zubereitet wurden. Die vegan-vegetarische Ernährung kann auf eine lange Tradition zurückblicken und ist angesichts der weltweiten Nahrungsprobleme aktueller denn je. Johann und Gabi Ebner haben jeweils ein Vorwort geschrieben, in dem sie ihre persönliche Entwicklung und Ihre Motivation für die Umstellung auf die vegan-basischen Ernährung beschreiben. Körperliche Beschwerden waren bei beiden der Grund für die Auseinandersetzung mit gesunder Ernährung. Durch die Begegnung mit Jörg Krebber konnten sie ihre vegetarische, vegane und biologische Ernährung noch um die basische Zubereitung der Lebensmittel erweitern. Das vorliegende Kochbuch ist ein schönes und sehr empfehlenswertes Ergebnis ihrer intensiven Beschäftigung mit genussvollen gesunden Kochen und Essen.

Inhalt

Vorwort von Heather Mills - S. 8
Vorwort von Johann Ebner - S. 10
Vorwort von Gabi Ebner  - S. 12
Warum es so wichtig ist, sich vegan und basisch zu ernähren - S. 13
Die wichtigsten Basenlieferanten - S. 15
- Salz
- Fermentierte Nahrungsmittel
- Kräuter und Gewürze
- Öle und Fette
Gemüse in der vegan-basischen Küche - S. 24
- Wurzelgemüse
- Kohlgemüsesorten
- Weitere Gemüsesorten
Weitere Warenkunde von A bis Z - S. 26
"Eiweißlieferanten" in der vegan-basischen Küche - S. 28
- Sojaprodukte
- Glutenfreie Getreidesorten
- Hülsenfrüchte
Mit diesen Tipps gelingt dir das Nachkochen der Rezepte - S. 32
Grundrezepte - S. 34
Vorspeisen, Dips und Salate - S. 44
Suppen - S. 62
Warme Hauptgerichte - S. 74
Süßes - S. 128

Vegan & basisch - Die gesündeste Art des Kochens – 100 Rezepte, Johann und Gabi Ebner, Kneip Verlag Wien, 2014